coverimage.jpg

Willkommen

Herzlich Willkommen in meiner Lernpraxis!

Ich freue mich mich sehr, dass Sie meine Internetseite besuchen.
Hier habe ich für Sie Informationen zu den Themen:
 
 
Lese-Rechtschreib-Schwäche
Unter Lese-Rechtschreib-Schwäche versteht man, erworbene oder erlernte Beeinträchtigungen, die in Verbindung des Lesens und Schreibens auftreten.
Sie werden durch verschiedene Ereignisse, die im Leben eines Kindes vorkommen können, erworben.
Dazugehören Lerndefizite, die durch wenig Übung, Krankheit, Lehrerwechsel u.a.m. entstehen können.
Sie können aber auch durch Gegebenheiten im nahen Umfeld des Kindes entstehen: Todesfälle, Scheidung u.v.a.
 
Durch gezieltes Training können die entstandenen Defizite ausgeglichen werden. Eine Lese-Rechtschreib-Schwäche kann überwunden werden.
 

Es gibt auch eine kognitive Lese-Rechtschreib-Schwäche, die durch Intelligenzmangel vorkommt.

Rechenschwäche

Unter Rechenschwäche versteht man, erworbene oder erlernte Beeinträchtigungen, die in Verbindung mit dem Rechnen auftreten. Sie werden durch verschiedene Ereignisse, die im Leben eines Kindes vorkommen können, erworben.

Dazugehören Lerndefizite, die durch wenig Übung, Krankheit, Lehrerwechsel u.a.m. entstehen können. Sie können aber auch durch Gegebenheiten im nahen Umfeld des Kindes entstehen: Todesfälle, Scheidung u.v.a.

Durch gezieltes Training können die entstandenen Defizite ausgeglichen werden. Eine Rechenschwäche kann überwunden werden.

Legasthenie

Unter Legasthenie versteht man, eine spezielle Form der Lese-Rechtschreib-Schwäche. Hier kommt es im Umgang mit Buchstaben zeitweise zu Unaufmerksamkeiten und so werden beim Lesen und Schreiben Wahrnehmungsfehler gemacht.

Legasthnie ist biogenetisch veranlagt (vererbt). Durch gezieltes Training können die differenten Sinneswahrnehmungen verbessert werden. Dadruch können die Beeinträchtigungen gemindert werden; sie werden aber nie ganz überwunden werden können.

Legasthenie kann allein oder in Verbingung mit einer Dyskalkulie vorkommen.

Dyskalkulie

Unter Dyskalkulie versteht man, eine spezielle Form der Rechenschwäche. Hier kommt es im Umgang mit Zahlen zeitweise zu Unaufmerksamkeiten und so werden beim Rechnen Wahrnehmungsfehler gemacht.

Dyskalkulie ist biogenetisch veranlagt (vererbt). Durch gezieltes Training können die differenten Sinneswahrnehmungen verbessert werden. Dadruch können die Beeinträchtigungen gemindert werden; sie werden aber nie ganz überwunden werden können.

Dyskalkulie kann allein oder in Verbingung mit einer Legasthenie vorkommen.

Welche Symptome auf solche Beeinträchtigungen hinweisen können, finden Sie hier.
Durch gezieltes Training können einige Beeinträchtigungen gemindert oder teilweise auch komplett überwunden werden.
Gern informiere ich Sie über diese Trainingsmethoden und helfe Ihnen sie anzuwenden.
 

Ihre Nadyn Kemper